Montag, 3. Februar 2014

Tipps für eine gesunde Ernährung

Wie oben beschrieben, werde ich heute ein paar Tipps für eine bessere und gesunde Ernährung geben, womit ich um die 10 Kg verloren habe. Natürlich habe ich dabei Sport gemacht, denn zu einer gesunden Lebensweise gehört der Sport dazu. 


Es gibt viele Diäten, aber ich habe mich damals für die Low Carb Variante entschieden, leichter gesagt eine Kohlenhydrat reduzierte Diät. Was denke ich mal klar ist: Süßigkeiten und fettiges Essen sowie Essen mit vielen Kohlenhydraten sollte vermieden werden. Ich werde euch hier zwei Varianten aufführen, die das abnehmen in Verbindung mit Sport optimieren.



Variante 1:


morgens Kohlenhydrate, mittags Kohlenhydrate + Protein, abends Protein


morgens ist erlaubt: Müsli, Früchte, Gemüse, Brot, also eigentlich alles was man normalerweise ist, es sollte nur in gewissen Mengen konsumiert werden und man sollte sich nicht beim Frühstück schon vollstopfen.

mittags ist erlaubt: fertige Pfannengerichte mit mageren Hühnerfleisch oder mit Salat, Obst und Gemüse, Fisch, Vollkornnudeln mit Tomatensauce auch hier gilt nicht vollstopfen, denn der Magen soll sich darauf konzentrieren nur drei Mahlzeiten am Tag zu kriegen.

abends ist erlaubt: Gemüse, Salat ohne Dressing, mageres Hühnerfleisch, Fisch, Eier  



Variante 2:


morgens ist erlaubt: Naturjoghurt (1,5% Fett) mit Früchten, Eier, Salat, Gemüse, Magerquark mit Früchten

mittags ist erlaubt: Salat mit Fisch oder mageren Hühnerfleisch (ohne Dressing, aber darf mit Öl angebraten werden) fertige Pfannengerichte, Gemüse, Eier

abends ist erlaubt: Salat, Fisch, mageres Hühnerfleisch, Eier, Gemüse 

Am Tag dürfen 30g Kohlenhydrate verzehrt werden. Da man hier mehr Wert auf Proteine legt. Keine Sorge, die Proteine werden euch Kraft für den Tag geben und ihr könnt zusätzlich noch Sport machen. Man wird sich in den ersten Tag vielleicht ein bisschen schlapp fühlen, aber das sollte dich nicht abschrecken, da sich der Körper erstmal umgewöhnen muss. Du wirst schnell merken wie fit du wirst und wie viel Spaß Sport eigentlich machen kann, also bleib dran!


Wichtig: 

Man sollte beachten sich nicht vollzustopfen, da der Magen sich daran gewöhnen soll nur 3 Mahlzeiten am Tag zu kriegen. Mein Tipp: Nimmt kleinere Schalen oder Teller, da die Menge dann größer aussieht, man sagt ja das Auge isst mit. Ebenfalls sollte man seinen Teller nicht voll aufhäufen, da man dann schneller isst, weil unser Gehirn uns indirekt vermittelt: iss schneller, es ist genug da. Vor dem Essen sollte man ein großes Glas Wasser trinken und ein bisschen warten, weil man dann schon ein gewisses Fülligkeitsgefühl hat. Ebenfalls sollte das Essen langsam konsumiert werden, weil der Magen einen erst nach 20 Minuten das Sättigungsgefühl vermittelt. Das heißt: nicht vor dem Fernsehr essen, sondern bewusst essen! Man sollte das Essen auch nicht gierig herunterwürgen, sondern jedes bisschen Essen sollte bewusst gekaut werden und in kleinen Stückchen heruntergeschluckt werden. Zusätzlich sollte man am Tag mindestens 1,5 Liter stilles Wasser getrunken werden. Hinzukommt der Beste Teil, haha naja nicht: Sport.
Man sollte mindestens 3 Mal in der Woche für 40 Minuten Sport machen. 
Hier für eignet sich eigentlich alles was mit Bewegung zu tun hat, wie beispielsweise: Joggen, schwimmen, Fahrrad fahren, Workouts, ins Fitnessstudio gehen etc..
Am Besten man kombiniert Ausdauer mit Muskelaufbau, da die Muskeln ja auch im Leerlauf mehr verbrennen, als Fett.

1 Kommentar:

  1. Für mich wäre keine der Diäten etwas, aber ich muss auch nicht so dringend abnehmen, vielleicht sollte ich ein wenig mehr Sport treiben :)
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen

Blogger templates

Pages - Menu

Search This Blog

Popular Posts